Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

 

 

 

  1. Die Mitgliedschaft kann im gegenseitigen Einverständnis bei nachgewiesener, längerer Krankheit, Schwangerschaft und vergleichbaren Verhinderungszeiten, für einen im Voraus zu bestimmenden Zeitraum, ausgesetzt werden. Aussetzungszeiträume bleiben bei der vereinbarten Vertragslaufzeit unberücksichtigt, die ordentliche Kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer der vereinbarten Aussetzungszeiten. Ein außerordentliches Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.
     

  2. Kurse können jederzeit und ohne Vorankündigung von einem anderen Kursleiter gegeben werden oder bei nicht voraussehbaren Situationen wie akute Krankheit, Todesfall oder Umstände höherer Gewalt ausfallen. Im letzteren Fall hat das Mitglied das Recht den Kurs nachzuholen.
     

  3. Die Rechte des Mitglieds aus dieser Mitgliedschaft sind nicht auf andere Personen übertragbar.
     

  4. Eine Haftung für den Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände und Geld wird nicht übernommen.
     

  5. ANANDA YOGA haftet nicht für Gesundheitsschäden, die die Kursteilnehmer aufgrund der Teilnahme der angebotenen Kurse erleiden und für selbst verschuldete Unfälle. Die Kursteilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und auf eigenes Risiko. Der Kursteilnehmer verzichtet auf jeglichen Schadensanspruch an die Kursleiter.
     

  6. Änderungen des Namens, der Adresse und der Bankverbindung des Mitglieds sind ANANDA YOGA unverzüglich mitzuteilen. Durch schuldhafte Unterlassung entstehende Mehrkosten gehen zu Lasten des Mitglieds.
     

  7. Die Pflicht zur Beitragszahlung bleibt für das Mitglied während des Bestehens des Vertrages auch bestehen, wenn das Mitglied Leistungen von ANANDA YOGA nicht in Anspruch nimmt, aus Gründen die es selbst zu vertreten hat.
     

  8. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht, Teilnichtigkeit bedeutet nicht Gesamtnichtigkeit.
     

  9. Bei vorzeitiger Kündigung aufgrund eines Härtefalls ist ANANDA YOGA berechtigt, den Differenzbetrag zur nächst kürzeren Laufzeit in Rechnung zu stellen.
     

  10. ANANDA YOGA kann nach Ablauf der Erstlaufzeit, frühestens nach 12 Monaten, ohne Vorankündigung zum   1. Januar den monatlichen Beitrag um € 1.00 erhöhen.
     

  11. ANANDA YOGA behält sich grundsätzlich vor, von 23. Dezember bis einschließlich 6. Januar sowie an Brückentagen und Fastnacht das Studio zu schließen.
     

  12. Hinweis nach §33 BDSG: Es wird darauf hingewiesen, dass ANANDA YOGA Daten, die sich aus den Vertragsunterlagen oder der Vertragsdurchführung ergeben, in erforderlichen Umfang speichert.